Mitteilungen


Derzeit keine News!


Burgdorf, 16. Dezember 2918

 

Mitteilung des Präsidenten KBOG

Da mein Vizepräsident nicht mehr kann und sich bis dato niemand aus den Reihen der Sektionen oder des Vorstands zur Verfügung stellen will, werde ich die Funktion des Präsidenten nochmals für eine "Legislatur" übernehmen.

 

Die Nachfolge meines Vizepräsidenten, Oberst i Gst Christoph Zimmerli, konnte geregelt werden. Der Präsident der OG Burgdorf, Maj i Gst Michael Hirschi, stellt sich zur Verfügung. Somit wird auch meine Ablösung spätestens auf die DV KBOG 2022 sichergestellt.

 

Die Präsidenten der Kantonalen OG (KOG) fungieren ab DV SOG 2019 ähnlich einer Legislative. D.h. die SOG hat neu faktisch ein Parlament. Die Präsidenten KOG erhalten so mehr Macht, aber auch mehr Verantwortung. Gefordert sind vor allem die Präsidenten mit Untersektionen, wie eben auch unsere KBOG.

 

Der Vorstand KBOG setzt sich ab 2019 wie folgt zusammen:

Präsident

Vizepräsident

Kassier

Sekretär

Info C

Vertreter Jura Bernois

Beisitzer

Kommission ASMZ

Oberst Francesco Rappa

Maj i Gst Michael Hirschi

Oblt Martin Roder

Hptm Pierre-Alain Haller

Hptm Esther Niffenegger

Hptm Chris Gäumann

Oberst Andres Krummen

Oberstlt Andreas Amstutz



Jahresprogramm 2019


Datum

Anlass


Montag, 25. Februar 2019

1830 Uhr

 

106. Mitgliederversammlung 2019

Programm und Traktanden vorhanden, Anmeldung bis 20. Februar 2019 erwünscht.

 


Samstag, 9. März 2019

ab 1030 Uhr

 

186. Delegiertenversammlung der KBOG im Stadthaus Burgdorf

Gastreferent: Chef der Armee, KKdt Philippe Rebord

 


Mittwoch, 3. April 2019

1930 Uhr

 

 

 

OG Stamm

Ungezwungener Gedankenaustausch zwischen jungen und älteren Mitgliedern bei einem Glas nach Gusto und allenfalls noch etwas für zwischen die Zähne.

Ort noch offen.


Samstag, 11. Mai 2019

1330 Uhr, 1. Feuer

 

Das traditionelle Pistolenschiessen


Mittwoch, 31. Juli 2019

1700 Uhr

 

Kranzniederlegung am Soldatendenkmal Denkmal Langnau


Mittwoch, 28. August 2019

1930 Uhr

 

 

 

OG Stamm

Ungezwungener Gedankenaustausch zwischen jungen und älteren Mitgliedern bei einem Glas nach Gusto und allenfalls noch etwas für zwischen die Zähne.

Ort noch offen.


Freitag, 6. September 2019

1930 Uhr

 

Weinseminar im Wyhus Aemme, Ramsei


Samstag, 26. Oktober 2019

Nachmittag

 

 

 

Herbstanlass

Kurzer Fussmarsch durch unsere einzigartige Landschaft und ein Abstecher zu einem besonderen Handwerk.

Details später.


Montag, 24. Februar 2020

 

 

107. Mitgliederversammlung

Details später.



Ältere Mitteilungen


Langnau, 19. Dezember 2018

 

Geschätzte Kameradinnen und Kameraden

Das Jahr 2018 neigt sich bereits seinem Ende entgegen. Traditionsgemäss hat bisher zu diesem Zeitpunkt der Präsident eine kurze Würdigung der Aktivitäten in der ersten Hälfte des Vereinsjahres vorgenommen und zu Themen der Sicherheitspolitik einige Gedanken formuliert. Aufgrund der Tatsache, dass das Vereinsjahr neu mit dem Kalenderjahr identisch ist und ich meinen Jahresbericht anlässlich der Mitgliederversammlung im Februar 2019 vorlegen werde, verzichte ich auf ausschweifende Worte.

 

Es bleibt mir die vornehme Aufgabe des Dankes an alle Mitglieder, die sich für die Ziele der OG eingesetzt und/oder an einer unserer Veranstaltungen teilgenommen haben. Einen besonderen Dank richte ich an die Kameraden des Vorstandes für ihre tatkräftige Unterstützung.

 

Für die bevorstehenden Festtage und den Jahreswechsel wünsche ich allen nur das Beste und etwas Erholung im Kreise der "Liebsten". Gute Gesundheit, Freude am Leben und die erhofften Erfolge in jeglicher Hinsicht mögen euch beschieden sein.

 

Der Präsident


Langnau, 15.11.2018

Gestern haben sich die Vorstände der Reithallengesellschaft und der Offiziersgesellschaft im Hirschen zu Langnau getroffen, um formell zu vollziehen, was die ausserordentliche Mitgliederversammlung der OG am 3. Oktober entschieden hat. Bei Speis und Trank, gespendet durch die Reithallengesellschaft, wurden die Anteilscheine der OG an die Reithallengesellschaft übergeben. Dabei gab es viele Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Reit- und Markthalle Hübelischachen zu vernehmen, die zuversichtlich stimmen. Spruchreif ist dem Vernehmen nach auch die längst überfällige Fusion der Reithallengesellschaft mit dem Reitverein. 

 

Darüber hinaus haben sich Emmentaler immer etwas Aufregendes zu berichten - sagt man.

 

Mit dieser formellen Übergabe wollten beide Organisationen zum Ausdruck geben, dass man in gutem Einvernehmen auseinander geht, sich aber auch künftig immer wieder treffen wird.

 

Der Vorstand


 

Langnau, 03.10.2018

 

Die Offiziersgesellschaft Langnau und Umgebung hat an ihrer ausserordentlichen Mitgliederversammlung mit klarem Mehr entschieden, das Projekt Hübelischachen zu unterstützen. Das Projekt habe überregionale Bedeutung, zeige Mut zu Neuem und habe deshalb die bedingungslose Unterstützung verdient. So die Voten diverser Mitglieder. Mit diesem Entscheid setzt die Offiziersgesellschaft einen deutliches Signal, aber gleichzeitig auch den Schlusspunkt unter eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Oberemmentalischen Reitverein Langnau, die vor fast gut 80 Jahren auf Initiative von Langnauer-Offizieren ihren Anfang genommen hat.

  

1933 sorgte der damalige Offiziersverein als Trägerverein für den Bau der Reithalle auf der Sägematte in Langnau. Er sorgte ebenfalls massgeblich für die Finanzierung. Die Reithalle wurde 1934 eingeweiht und diente Offizieren für die obligatorischen Reitübungen, stand aber auch den Reitern aus der Region zur Verfügung. Betrieben wurde sie von der neu gegründeten Reithallengenossenschaft (heute Reithallengesellschaft). Das Grundstück wurde ihr von der damaligen Kriegsmaterialverwaltung vorerst überlassen und endgültig 2004 geschenkt. Die Offiziersgesellschaft (OG) hielt seit der Gründerzeit rund ein Drittel der Anteilscheine der Reithallengesellschaft. 

 

Nach eingehender Debatte haben die anwesenden Mitglieder der Offiziersgesellschaft Langnau und Umgebung an ihrer ausserordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, sofort aus der Reithallengesellschaft auszutreten. Mit diesem Schritt soll der Weg für die Fusion der Reithallengesellschaft mit dem Oberemmentalischen Reitverein Langnau geebnet werden. Die Fusion ist Voraussetzung für den Erwerb des Stockwerkeigentums in der Reit- und Markthalle.

  

Damit einher geht auch der Verkauf der alten Reithalle in Langnau. Nach Meinung der Anwesenden, soll der Erlös vollumfänglich in die Kasse des neuen Reitvereins fliessen. Deshalb schenkt die Offiziersgesellschaft ihre Anteilscheine an die Rechtsnachfolger und verzichtet auf jegliche Forderungen.

  

Den anwesenden Mitgliedern der OG war wichtig, dass das Projekt "Hübelischachen" realisiert werden kann.

 

"Aus der Region - für die Region!"

 


ASMZ - Ausgabe August

 

Abverdienen als Kp Kdt in der heutigen Schweizer Armee. Einer der Ersten erzählt. Interessanter Artikel.


Bern, Juni 2018

swisstopo, die ehemalige Landestopografie erweitert das Kartenangebot. Nebst dem umfassenden Kartenwerk, welches Armeeangehörigen bestens bekannt ist, bietet swisstopo auch thematische Karten, Luftbilder, Grenzverläufe und anderes mehr. Funktioniert auch auf Mobile.

Nachschlagen ...